Blick über die Stechbahn (Korbach) von Süden

Blick von der Waldeccia über die Stechbahn in Korbach um 1960. Das Haus Stechbahn 22 (links vorne) verfügt im Erdgeschoß noch über Fachwerk. Das benachbarte Haus Stechbahn 20 steht noch. Heute findet sich hier die Einmündung der Straße "Heumarkt". Der in die Stechbahn hineinragende Baum gehörte zu einem Garten des Hauses Stechbahn 18. Heute findet sich an dieser Stelle ein modernes Geschäftshaus. Die Häuser rechts (Nr. 13 und 11) sind noch veschindelt. Vor dem Südgiebel des Rathauses steht noch das Haus Stechbahn 3, das 1970 dem Neubau des Rathausanbaus weichen mußte.

Rund 50 Jahre später, im August 2014, aus ähnlicher Perspektive. Das Fachwerk des Erdgeschosses des Hauses Stechbahn 22 (links) ist durch Massivbauweise ersetzt. Rund vier Jahrzehnte fand sich hier die Schaufensterfläche der Bäckerei Weinreich. In den Jahren 2011/2012 fand ein Umbau der alten Bäckereiräumlichkeiten in ein Restaurant statt. Das benachbarte Haus Nr. 20 wurde 1966 abgerissen, statt dessen auf dem benachbarten Gartengrundstück 1976 ein neues Geschäftshaus errichtet, das sich jedoch relativ gut in die alte Bebauung einfügt. Bei den Häusern 13, 11 und 9 (rechts) ist das Fachwerk inzwischen freigelegt. Hinter dem Haus Stechbahn 5 ist ein großer Baum am Rathausparkplatz gewachsen.

Aufnahmedatum: 10. Juni 2017. Anklicken für größere Version.