Marie Löwenstein

Marie Löwenstein, geborene Tempeler (* 3. Mai 1849 in Korbach; 23. September 1883 ebenda).

Leben

Marie Löwenstein war die Tochter des Carl Tempeler und seiner Ehefrau Catharine Brühmann, beide aus Korbach stammend. [1] Sie wuchs im Haus "Im Tempel 1" auf.

Am 1. April 1877 heiratete sie den Korbacher Schneidermeister Friedrich August Löwenstein, mit dem sie zwei Kinder hatte:

Friedrich Löwenstein (1877-1930)
Anna Limperg, geborene Löwenstein (1879-1965).

Marie Löwenstein verstarb am am 23. September 1883. Im Jahr darauf, am 21. Dezember 1884, heiratete ihr Witwer die Wilhelmine Gombsen (1864-1951) aus Twiste.

Anmerkungen

[1] Hilmar G. STOECKER (Bearb.), Waldeckische Ortssippenbücher, Band 22, Rhena, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1980, Nr. 668; Hermann THOMAS/Karl WILKE, Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 1, Professor-Kümmell-Straße und Klosterstraße, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.), 1. Auflage 1956 / 2. Auflage 1996, S. 110 (2. Auflage).