Tile Leusmann

Tile Leusmann (* um 1488 in Korbach; 1517 ebenda) war Bürgermeister von Korbach.[1]

Leben

Tile Leusmann war der Sohn des Conrad Leusmann und der Christine von Büren. Er war 1512 und 1515 Ratsherr und Bürgermeister in Korbach, auch Richter. Um 1508 heiratete er Mette (Mechthild) Wedderold (* um 1490 in Warburg), Tochter des Bürgermeisters Heinrich (III.) Wedderold und der Mette von Sieghard (Tochter des Bürgermeisters Liborius von Sieghard und der Ilse von Recklinghausen). Nach dem frühen Tod Tile Leusmanns heiratete Mette Leusmann einen Herrn Koch; daher der Beiname Koch bei den Kindern. Sie erreichte das sehr seltene Alter von 102 Jahren und starb 1592 "aetatis über 100 ann.". Sie wurde mehrfache Ururgroßmutter und überlebte ihre Kinder und zahlreiche Enkel. Aus der Ehe mit Tile Leusmann gingen folgende Kinder hervor:

1. Anton (II.) Leusmann (um 1510-1585) Gertrud Vöpel, Tochter des Michael Vöpel (Tränkestraße 14)
2. Detmar Leusmann (um 1512-1581) I. um 1535 Rosina von Listingen, II. Appolonia Korthaus
3. Anna Reinbracht, geb. Leusmann (um 1513/14 - nach 1560)
4. Appolonia Figge, geb. Leusmann, verwitwete Happel (um 1515-1569)
5. Elisabeth Germeten, geb. Leusmann (um 1516/17-1548)

Anmerkungen

[1] Alle Angaben aus: Friedrich Josef HEIDENREICH, Die Familie Leusmann und ihr Verwandtenkreis, in: Hessische Familienkunde, Band 17, Heft 7, 1985, Sp. 333-352 [335].