Hermann Wilstach

Hermann Wilstach (* 1583 in ?; 17. Mai 1632 in Hattingen) [1].

Leben

Hermann Wilstach war der Sohn des pfalz-neuburgischen Commissarius Hermann Wilstach ( 1614) und der Margarethe Schlechtendahl aus Duisburg. [2] Mit seiner Ehefrau, Margarethe Pauls, Tochter des Ratsherrn Richard Pauls aus Hattingen, hatte er mindestens ein Kind: [3]

Dietrich Wilstach (1610-1672)

Anmerkungen

[1] Hermann STEINMETZ (Bearb.), Die Stadtcommissare in Korbach, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1954, S. 29; Friedrich Wilhelm EULER, Genealogische und soziologische Betrachtungen über die Vorfahren des Berliner Oberbürgermeisters und Politikers Ernst Reuter, in: Genealogisches Jahrbuch, Band 1, herausgegeben von der Zentralstelle für Personen- und Familiengeschichte, Berlin-Frankfurt/M. 1961, S. 15-47 [40-41], gibt das Todesjahr mit 1652 an, nennt aber im Gegensatz zu Steinmetz zusätzlich das Geburtsjahr (1583).
[2] STEINMETZ (wie Anm. 1); EULER (wie Anm. 1).
[3] STEINMETZ (wie Anm. 1); EULER (wie Anm.1). Der Vorname von Margarethe Pauls Vater wird mitunter auch mit Hermann angegeben.