St. Kilian (Korbach)

Die Kirchen St. Nikolai (links) und St. Kilian (rechts) in der Altstadt von Korbach aus Blickrichtung Süden. Der Turm der Kilianskirche war ursprünglich (1392 bis 1685) mit gut 90 Metern etwa 45% höher als heute (65 Meter) und gehörte zum Zeitpunkt seiner Vollendung zu den höchsten Kirchtürmen der Welt. Seine hohe Turmarchitektur war bewußt auf diese Höhenwirkung angelegt und aus drei Himmelsrichtungen weithin sichtbar. Kameraentfernung zum Turm der Kilianskirche: 1.433 Meter. Aufnahmedatum: 6. Juni 2015. Anklicken für größere Version. Die südwestliche Fiale am Turmumgang - hier links im Bild - wurde wenige Wochen nach Fertigung der Aufnahme, am 5. Juli 2015, durch ein Gewitter zerstört.

Auch von Norden aus (hier: Helmscheider Höhe) beherrscht die Kilianskirche die Korbacher Hochebene. Kameraentfernung zum Turm der Kilianskirche: 5.200 Meter. Aufnahmedatum: 8. Mai 2015. Anklicken für größere Version.

Von Südwesten aus betrachtet überragt der Kiliansturm ebenfalls die umgebenden Hügel. Kameraentfernung zum Turm: 3.200 Meter. Aufnahmedatum: 6. Juni 2015. Anklicken für größere Version.

Vom Georg-Viktor-Turm auf dem Eisenberg. Kameraentfernung zum Turm der Kilianskirche: 3.865 m. Aufnahmedatum: 27. September 2015.